2020

Nachhaltig­keitsbericht

Liebe Partner, Mitarbeiter und Freunde von BPW,

Michael Pfeiffer

Achim Kotz

Markus Schell

in der Transportwelt bleibt nichts, wie es war: Digitalisierung, Fahrermangel, Klimaauflagen und die Corona-Pandemie stellen neue Herausforderungen an uns alle. Daher ist der Mut zur Veränderung, der Wille, etwas zu bewegen, heute wichtiger denn je. Dabei werden wir von den Werten des Ehrbaren Kaufmanns geleitet, um den Erfolg von BPW langfristig zu sichern und gleichzeitig im Einklang mit unserem Umfeld zu wirtschaften. Gelebte Verantwortung hat bei uns eine lange Tradition, der wir mit unserer fortwährenden Mitgliedschaft bei UN Global Compact, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung, Ausdruck verleihen.

In unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht, den wir seit 2019 nur noch online veröffentlichen, zeigen wir Ihnen auf, wie wir diese unternehmerische Verantwortung leben, wie wir sie lebendig halten und kontinuierlich weiterentwickeln. Den Rahmen dafür bilden die drei wesentlichen Säulen unserer Nachhaltigkeitsstrategie: Mitarbeiter & Gesellschaft, Produktverantwortung sowie Umwelt & Energie. All unsere Handlungen, Maßnahmen und Aktivitäten folgen diesen Handlungsfeldern.

Um das Klima zu schützen setzen wir beispielweise seit einigen Jahren zu 100 Prozent auf Ökostrom, den wir zum Teil selbst produzieren. 2020 sind wir außerdem komplett auf Öko-Gas umgestiegen. Mit Leichtbau-Komponenten und intelligenten Trailerfahrwerken tragen wir dazu bei, den Dieselverbrauch sowie Reifen- und Materialverschleiß im Straßengütertransport zu senken. Unser Engagement endet aber nicht an den Werkstoren. Neben der Gesundheit unserer eigenen Mitarbeiter ist uns auch die Gesundheit und Wertschätzung der Lkw-Fahrer, die unsere Branche am Laufen halten, ein wichtiges Anliegen. Daher engagieren wir uns nicht nur als DocStop-Standort für die medizinische Unterwegsversorgung der Berufskraftfahrer, sondern unterstützen auch die Initiativen #LogistikHilft und den Verein PROFI (Pro Fahrer Image e.V.)

Wir laden Sie herzlichen ein, in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht unsere Ideen, Initiativen und Fortschritte für eine bessere Welt kennenzulernen.

Ihr Michael Pfeiffer, Achim Kotz und Markus Schell

Michael Pfeiffer

Achim Kotz

Markus Schell

01

Mitarbeiter und Gesellschaft

Die Menschen, die bei BPW arbeiten, bestimmen den Erfolg des Unternehmens. So ist es selbstverständlich, dass alle Mitarbeiter in ihren Herausforderungen und in ihrer individuellen Entwicklung unterstützt werden – gesundheitlich, sozial und beruflich. Darüber hinaus übernimmt BPW auch gesellschaftliche Verantwortung, vermittelt Auszubildenden demokratische Werte oder setzt Zeichen für Vielfalt.

02

Produkt­verantwortung

Transport ist mehr als der Weg von A nach B. BPW denkt Transport und Logistik als Gesamtsystem – sie bilden eng miteinander verzahnte Wirkketten und Ökosysteme. Mit einer ganzheitlichen Innovationsstrategie erzielt BPW nachhaltige Effizienzgewinne – auch für Klima, Umwelt, Mensch und Natur. Sie fängt bei der Auswahl der Werkstoffe und Lieferanten an und reicht über die Produktion und Nutzung bis zum Recycling.

03

Umwelt und Energie

BPW wurde vor 120 Jahren mit Wasserkraft aufgebaut – und setzt auch heute beim Einsatz erneuerbarer Energien Maßstäbe: Seit 2017 bezieht BPW seinen Strom ausschließlich aus CO2-neutralen Quellen – auch von direkt von eigenen Solardächern. Bis 2020 soll auch der Erdgasbezug CO2-neutral sein. Deutliche Fortschritte erzielt BPW auch bei der Energieeffizienz – im Werk und entlang der Lieferkette.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Die auf der Website dargestellten Gruppenfotos wurden vor der Corona-Pandemie aufgenommen.

1 | No Poverty

Armut in allen ihren Formen und überall beenden

2 | Zero Hunger

Den Hunger beenden, Ernährungs­sicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern

3 | Good Health and Well-Being

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

4 | Quality Education

Inklusive, gleich­berechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern

5 | Gender Equality

Geschlechter­gleich­stellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbst­bestimmung befähigen

6 | Clean Water and Sanitation

Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitär­versorgung für alle gewährleisten

7 | Affordable and clean Energy

Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern

8 | Decent Work and economic Growth

Dauerhaftes, breiten­wirksames und nach­haltiges Wirtschafts­wachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschen­würdige Arbeit für alle fördern

9 | Industry, Innovation and Infrastructure

Eine widerstands­fähige Infrastruktur aufbauen, breiten­wirksame und nachhaltige Industriali­sierung fördern und Innovationen unterstützen

10 | Reduced Inequalities

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern

11 | Sustainable Cities and Communities

Städte und Siedlungen inklusiv sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

12 | Responsible Consumption and Production

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

13 | Climate Action

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

14 | Life below water

Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen

15 | Life on Land

Landökosysteme schützen, wieder­herstellen und ihre nach­haltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüsten­bildung bekämpfen, Boden­degradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen

16 | Peace, Justice and strong Institutions

Friedliche und inklusive Gesell­schaften für eine nach­­haltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungs­­fähige, rechenschafts­­pflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen

17 | Partnerships for the Goals

Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen